Biggetalsperre

Biggetalsperre

Sie liegt zwischen Olpe und Attendorn und besitzt eine 35 km lange Angelstrecke mit Flachwasserzonen und Tiefen bis 50 m. Weiterhin findet man dort einen sehr guten bestand an Seeforellen und Maränen, die auf entsprechende Besatzmaßnahmen in den letzten Jahren zurückzuführen sind. Da die Biggetalsperre ein sehr gutes Raubfischgewässer ist, werden jährlich Hechte über 15 kg, Aale bis 2 kg und Zander bis 10 kg gefangen, aber auch der Bestand an Rotaugen und Brassen ist sehr gut.
In unmittelbarer Nähe dieses wunderschönen Angelreviers liegen das OlperVorbecken, die Listertalsperre und der Ahauser Stausee.

Bestimmungen:
Geangelt werden darf mit 2 Angeln und 1 Köderfischsenke 1 x 1 m, in der Zeit von 1 Std. vor Sonnenaufgang bis 1 Std. nach Sonnenuntergang. In der Zeit vom 01.06. - 30.09. ist das Nachtangeln vom Ufer gestattet.
Beim Angeln mit Spinnern, Blinkern, Wobblern und Systemen muss ein Stahl- oder Kevlarvorfach montiert sein
Bootsangeln (ohne Hilfsmotor) einschließlich Schleppangeln ist ohne Zusatzgebühr, wobei das Schleppangeln in der Zeit vom 01.12. - 15.03. verboten ist.
Weiterhin besteht ein Angelverbot an Badeplätzen im Umkreis von 50 m auf der Wasseroberfläche vom 01.05. - 01.10.
Mit Booten sind folgende Abstände einzuhalten: 
von Wasserbauwerken 50 m, Anlegestellen und Uferflächen 25 m, Bojenketten 10 m.
Fangbegrenzung besteht nur bei Forellen (3 Stück täglich), wobei das Mindestmaß bei 50 cm liegt.

Preise:
Tageskarte: 6 € 
2-Tageskarte 11 €
Wochenkarte 20 €
Jahreskarte 70 €